©

©

©

Beschreibung der Baumaßnahme

Der Ausbauabschnitt auf der A 643 hat eine Länge von rund 1,9 Kilometern. Hinzu kommen rund 1,4 Kilometer Rampen bzw. Fahrbahnen innerhalb des eigentlichen Autobahndreiecks.

Der Ausbau orientiert sich am Bestand bzw. der vorhandenen Trasse; die Verbreiterung soll symmetrisch nach beiden Seiten im Korridor des vorhandenen Straßenkörpers erfolgen.

Streckenverlauf

An der bestehenden Streckenführung der A 643 werden keine Veränderungen vorgenommen. Es erfolgt eine  Verbreiterung von vier Fahrstreifen mit Standstreifen auf sechs Fahrstreifen mit Standstreifen.

Der Ausbauabschnitt umfasst das eigentliche Autobahndreieck mit seinen Rampen und Über- und Unterführungsbauwerken und die durchgehende Strecke der A 643 bis zur Anschlussstelle Mainz-Gonsenheim.

Baukosten

Für den Ausbau der durchgehenden Strecke der A 643 existiert bisher eine Studie, auf deren Basis Kosten in Höhe von rund 23 Mio. € geschätzt wurden.

Für das Autobahndreieck Mainz liegt derzeit noch keine Planungsstudie und noch kein Kostenvoranschlag vor.

Bauzeit

Gemäß Studie wird eine Bauzeit von rund drei Jahren geschätzt.

An die bestehende A 643 grenzen Naturschutz-, Vogelschutz- und Flora-Fauna-Habitat-Gebiete. Der Ausbau wird daher, unter Aufrechterhaltung des Verkehrs, im Wesentlichen innerhalb des Korridors der vorhandenen Autobahn erfolgen ("4+0-Verkehrsführung").

Nach oben